Bringe festliche Weihnachtsstimmung in Dein Zuhause - auf die minimalistische Art.

So bringst du festliche Weihnachtsstimmung in Dein Zuhause - auf die minimalistische Art.

Die Weihnachtszeit ist eine recht ambivalente Zeit. Unsere Erwartungen und Gefühle, die wir mit dieser Zeit des Jahres verbinden, basieren nicht selten auf romantisierten Hollywoodfilmen. Wenn ich die Augen schließe, kommt mir eine idyllische Szenerie in den Sinn: friedlich verschneite Landschaften, glitzernde Lichter an üppig grünen Tannenbäumen. Ich bin eingekuschelt in eine warme Decke, während ich die tanzenden Schneeflocken beobachte. Der Dampf einer Tasse heißen Tee erfüllt den Raum mit einem Duft von Zimt und Orange. Ich fühle mich entspannt und habe meine innere Ruhe gefunden.

Meine Vorstellung von Weihnachten: Traum vs. Realität

Doch was, wenn die Realität ganz anders aussieht? Der schöne weiße Schnee ist eher braun und matschig. Keine Zeit zum Kuscheln, denn es gibt so viel zu erledigen: Geschenke kaufen, den Tannenbaum schmücken, Plätzchen backen, das Haus dekorieren... Ich wünsche mir, dass alles perfekt ist. Ich will dieses Gefühl von Gemütlichkeit, glitzernden Weihnachtslichtern und Wärme. Aber wenn ich mir eine Sekunde Zeit nehme und innehalte, dann ist da keine Spur von innerem Frieden. Ich setze mich unter Druck und versuche, die perfekte Weihnachtsstimmung zu erzeugen. Mein verzweifelter Versuch, meine eigenen ehrgeizigen Erwartungen zu erfüllen, enttäuscht mich am Ende. Dieselbe Prozedur wie im letzten Jahr.

Warum das alles? Wie kann ich meiner Vorstellung von der gemütlichen Weihnachtszeit nahekommen und diese Zeit gleichzeitig besonders und entspannend gestalten? Den was ich mir für Weihnachten wünsche ist: minimaler Stress und maximale Aufmerksamkeit für die Dinge, die wirklich für mich zählen.

Das Zauberwort heißt Minimalismus.

Deshalb habe ich beschlossen, es dieses Jahr mit einem neuen Ansatz zu versuchen. Reduktion. Minimalismus. Und ich beginne mit meiner Last-Minute-Dekoration, denn ich möchte wirklich in eine weihnachtliche Atmosphäre nach Hause kommen. Aber dieses Jahr werde ich das mit Bedacht tun, jedes Deko-Element sorgfältig auswählen. Denn auch mit wenig Dekoration kann man eine festliche Weihnachtsstimmung zaubern.

Brauchst Du noch ein bisschen Inspirationen, wie Du mit minimalistischer Dekoration Weihnachtsstimmung in Dein Zuhause bringen kannst? Hier sind unsere Ideen:

Bringe Grün in dein Heim, ein kleines bisschen.

Wie wäre es damit, die üblichen wuchtigen und übermäßig dekorierten Kränze gegen eine dezente Version auszutauschen? Ein Metallring, ganz dezent mit Tannenzweigen oder Blättern verziert, kann einen wunderschönen Akzent setzen. Du wirst sehen: Der gezielte Einsatz von Tannenzweigen, Mistelzweigen und anderen grünen Elementen verleiht Deiner Dekoration einen wunderbar ruhigen Look. Hast Du Lust auf ein paar bunte Highlights? Dann setze diese doch mit einigen Beerenzweigen um. Die dekorierst Du übrigens am besten in hellen, schlichten oder gläsernen Vasen.

Probiere mal etwas ganz anderes: Lass Deinen Weihnachtsbaum so, wie er ist.

Ist Dir der schöne Glanz der grünen Nadeln Deines Tannenbaums schon mal so richtig aufgefallen? Falls Du in diesem Jahr Lust auf etwas ganz Besonderes hast, versuche es doch mal damit: Lasse Deinen Weihnachtsbaum für sich selbst sprechen, ganz ohne Kugeln und Lametta! Das ist ein echter Hingucker. Und wenn Du Deinen Baum nicht komplett nackt lassen willst, kannst Du ein paar wenige Lichter anbringen.

Gemütlicher Kerzenschein.

Kerzen gehören zu Weihnachten wie die rote Mütze zum Weihnachtsmann. Wir lieben das flackernde, stimmungsvolle Licht und möchten Weihnachten (oder auch jede andere Zeit des Jahres) nicht ohne den wohligen Schein von Kerzen verbringen. Aber auch hier gilt: weniger ist mehr. Wähle Kerzen in ruhigen, dezenten Farben und setze sie mit einer Keramikschale oder einer Schieferplatte in Szene. Auch ein geometrischer Kerzenhalter, zum Beispiel aus Metall, setzt Deine Kerzen perfekt in Szene ohne dabei aufdringlich zu sein.

Vergiss auch die anderen Sinne nicht.

Um Deiner minimalistischen Weihnachtsdekoration die perfekte Atmosphäre zu verleihen, kannst Du auch gezielt andere Sinne ansprechen. Erstelle eine Playlist mit Weihnachtsmusik. Bist Du bereit, dabei mal was Neues auszuprobieren? Dann tausche doch einfach die bekannten Pop-Klassiker gegen leichte, instrumentale Gitarren- oder Klavierklänge. Und als Krönung kannst Du Duftkerzen oder Raumduft-Stäbchen für einen angenehmen Weihnachtsduft verwenden.

Die Konzentration auf eine minimalistische, mit Bedacht ausgewählte Weihnachtsdekoration gibt jedem einzelnen Element die Chance, sich abzuheben. Und noch besser: Das strahlt nicht nur eine festliche Weihnachtsstimmung, sondern vor allem Ruhe und Gemütlichkeit aus.

Unsere Idee ist: Minimalismus für maximale Weihnachtsfreude.

Was hältst Du davon? Probierst du es mal aus?

You may also like